wissen.de
Total votes: 23
LEXIKON

Seepferdchen

Hippocampus
Seepferdchen
Seepferdchen
Seepferdchen: Jungtiere
Seepferdchen: Jungtiere
Die jungen Seepferdchen sind nach dem Schlüpfen sofort schwimmfähig und können feine Nahrungspartikel aufnehmen.
Gattung der Seenadeln mit über 30 Arten, besonders in den Tangwäldern tropischer Meere, drei Arten an Küsten des Mittelmeers und des Atlantik; Kopf pferdeähnlich abgewinkelt, Schwanz zum Greiforgan umgewandelt; ausgeprägtes Balzspiel, bei dem das Männchen die Eier in eine Bruttasche übernimmt. Nach etwa 4 Wochen werden die Jungtiere durch Pumpbewegungen ins Wasser entlassen. Alle Seepferdchen sind durch Lebensraumzerstörung und intensiven Fang für die traditionelle asiatische Medizin oder als Touristensouvenir gefährdet und seit 2004 durch das Washintoner Artenschutzübereinkommen geschützt.
Total votes: 23