wissen.de
Total votes: 9
LEXIKON

Tera

japanische Bezeichnung für buddhistische Klöster; die Bauwerke sind meist aus Holz, mit Ziegeln gedeckt, der Fußboden ist mit Strohmatten belegt. Die wichtigsten Gebäude sind die Haupthalle, die die Buddha-Statuen enthält, und die Stifterhalle, in der das Bild des Stifters verehrt wird. Außerdem ein zweistöckiges Torhaus, eine Halle für Weihgeschenke, je ein Turm für die große Glocke und die Trommel, eine mehrstöckige Pagode, Bibliothek, Schatzhaus und Gebäude für den Abt und die Mönche. Kioto und Nara besitzen heute die berühmtesten Klosteranlagen (Kyoto, Nara, Daibutsu).
Total votes: 9