wissen.de
Total votes: 0
LEXIKON

Wiedehopf

Upupa epops
Wiedehopf
Wiedehopf
Wiedehopf
Wiedehopf
Der Wiedehopf sitzt zuweilen längere Zeit völlig ruhig im Gezweig, und seine Haube ist zusammengelegt. Bei der leisesten Erregung oder Beunruhigung richtet er sie zu einem Fächer auf.
mittelgroßer, orangebräunlicher Rackenvogel mit aufrichtbarer Federhaube. Das Nest (in Baumhöhlen) verbreitet meist durchdringenden Gestank, der auf einem Bürzeldrüsensekret des Weibchens beruht; frisst große Insekten, Eidechsen u. Ä. Der Wiedehopf ist in Mitteleuropa selten geworden.
Total votes: 0