Gesundheit A-Z

Alopezie

genereller oder lokalisierter, vermehrter Haarausfall, Haarlosigkeit. Es gibt verschiedene Ursachen für eine Alopezie. Die am weitesten verbreitete ist die androgenetische Alopezie bei Männern, die durch die männlichen Geschlechtshormone ausgelöst wird. Die Veranlagung zur androgenetischen Alopezie wird vererbt. Meist beginnt der Haarausfall auf beiden Seiten der Stirn ("Geheimratsecken"), später ist auch der Hinterkopf betroffen. Die androgenetische Alopezie kann auch bei Frauen auftreten; ein mehr diffuser Haarausfall beginnt dann meist nach den Wechseljahren.
Asteriod, Erde
Wissenschaft

Inferno in Deutschlands Urzeit

Die Erde wurde immer wieder von verheerenden Kleinplaneten getroffen. In Süddeutschland gibt es sogar zwei geologisch junge Krater. Sind sie gleichzeitig entstanden? von THORSTEN DAMBECK Als ein mächtiger Planetoid auf das heutige Süddeutschland stürzte, lebten dort keine Menschen. Die Narben des Einschlags sind nach fast 15...

Kohlenstoff, Landwirtschaft, Klima
Wissenschaft

Wie Landwirtschaft das Klima schützt

Ackerbau und Viehhaltung gelten als ein wesentlicher Treiber des Klimawandels. Doch würde sie anders betrieben als bisher, könnte die Landwirtschaft im Gegenteil die Erderwärmung deutlich bremsen. von HARTMUT NETZ Vier Promille sollen es richten. Stiege der Humusgehalt aller landwirtschaftlichen Böden weltweit um nur vier...

Mehr Artikel zu diesem Thema

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Weitere Artikel aus dem Bereich Gesundheit A-Z

Weitere Lexikon Artikel

Weitere Artikel aus dem Großes Wörterbuch der deutschen Sprache

Weitere Artikel aus der Wissensbibliothek

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Vornamenlexikon