wissen.de
Total votes: 49
GESUNDHEIT A-Z

Haarausfall

Effluvium capillorum
Haarausfall
Haarausfall
Haarausfall
Haarverlust von krankhaftem Ausmaß im Gegensatz zu dem physiologischen Haarwechsel mit einem Verlust von ca. 50 Haaren pro Tag. Der Haarausfall kann - je nach Ursache - auf einen gewissen Zeitraum begrenzt sein oder andauern. Als Ursachen kommen ein Eisenmangel, Infektionen, Entzündungen, Vergiftungen, Medikamente (insbesondere Zytostatika) und Strahlenbehandlungen in Frage. Die häufigste Ursache für Haarausfall ist eine genetische Disposition beim männlichen Geschlecht (androgenetischer Haarausfall) Auch Alopecia areata, Alopezie.
Total votes: 49