Lexikon

Zigeunermusik

die von Zigeunern meist professionell gespielte Musik. Nach musikethnologischen Untersuchungen kommen Zigeuner nicht als Musikschöpfer, sondern nur als „reproduzierende Spieler“ des einheimischen Musikguts in Betracht, wobei sich besonders im ungarischen (im 17. Jahrhundert vom Verbunkos und Csárdás ausgehend) sowie im spanischen und südfranzösischen Bereich eigene Repertoires von Tänzen und Liedern entwickelt haben. Ensembles bestehen meist aus Gitarren und Violine, in Ungarn aus Violine, Klarinette, Violoncello oder Bass und Cimbalon (Hackbrett). Die Zigeunermusik fand in Kompositionen von Liszt, Brahms, Bartók u. a. Eingang in die Kunstmusik.

Weitere Artikel aus dem Großes Wörterbuch der deutschen Sprache

Weitere Lexikon Artikel

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon