wissen.de
Total votes: 28
GESUNDHEIT A-Z

Malariaprophylaxe

alle Maßnahmen zum Schutz vor einer Malariainfektion; dazu gehören die Expositionsprophylaxe durch Kleidung, die auch Arme und Beine vollständig bedeckt, ein Moskitonetz, mückenabweisende Mittel sowie die Einnahme von Medikamenten bereits vor Reiseantritt. Je nach Reiseziel und dortiger Resistenzsituation kommen Chloroquin, Proguanil, Mefloquin oder Stand-by-Präparate in Betracht, die nur bei Verdacht auf eine Infektion eingenommen werden. Die Wahl der Malariaprophylaxe sollte im Rahmen einer reisemedizinischen Beratung getroffen werden. Auch Chinin.
Total votes: 28