wissen.de
Total votes: 21
GESUNDHEIT A-Z

Spermatogramm

Spermiogramm; Spermauntersuchung
Analyse der Spermazusammensetzung, um die Befruchtungsfähigkeit des Mannes festzustellen. Dazu werden mehrere Parameter des nach drei bis fünftägiger sexueller Enthaltsamkeit durch Masturbation gewonnenen Ejakulats untersucht: Volumen, pH-Wert, Fruktose- und Zitratgehalt sowie insbesondere Anzahl, Dichte, Beweglichkeit und Morphologie der Spermien. Die Werte geben Aufschluss über Erkrankungen oder Störungen; ein veränderter pH-Wert deutet auf eine Entzündung der Prostata hin, ein verringerter Fruktosegehalt auf eine mangelnde Funktion der Samenblase, ein geringes Gesamtvolumen auf einen Testosteronmangel. Morphologische Veränderungen wie spitz zulaufende Spermienköpfe, Riesenspermien oder Doppelformen und unbewegliche Spermien lassen auf Funktionsstörungen schließen.
Total votes: 21