wissen.de
Total votes: 0
GROßES WöRTERBUCH DER DEUTSCHEN SPRACHE

auflegen

auf|le|gen
V.
1, hat aufgelegt; mit Akk.
1.
auf etwas darauflegen;
zwei Gedecke, das Tischtuch a.; ein Pflaster a.; Puder, Rouge a.
aufs Gesicht auftragen;
Karten a. (zur Patience); einem Gläubigen die Hand a.
zum Segnen auf den Kopf legen;
den Hörer a.
Tel.
den Hörer auf die Gabel legen;
kaum hatte ich den Hörer aufgelegt, als es schon wieder klingelte; er hat einfach aufgelegt (erg.: den Hörer)
er hat das Gespräch abgebrochen;
den Arm (beim Schreiben) a.
2.
Wirtsch.
anbieten (um zum Kauf von Anteilscheinen aufzufordern);
Anleihen, Wertpapiere a.
3.
in neuer Auflage drucken;
ein Buch neu a.
Total votes: 0