Großes Wörterbuch der deutschen Sprache

Eros

Eros
auch
[ɛ̣rɔs]
1.
m.
,
, nur Sg.
; Philos.
schöpferischer Trieb
2.
m.
,
, nur Sg.
geschlechtliche Liebe
3.
m.
,
, Ero|ten
; meist Pl.; bildende Kunst
geflügelter Liebesgott mit Pfeil und Bogen, meist in Kindergestalt, Amorette
[< 
griech.
eros,
Gen.
erotos,
„Liebe, Verlangen“, zu
eran
„lieben“]
Böden, Landwirtschaft
Wissenschaft

Bessere Böden

Weniger Chemie bei vergleichbaren Erträgen: Brasilien arbeitet mit der sogenannten regenerativen Landwirtschaft auf riesigen Flächen.

Der Beitrag Bessere Böden erschien zuerst auf wissenschaft.de.

Hirsch, Geweih
Wissenschaft

Bewaffnet die Stirn bieten

Horn oder Geweih: Wer trägt was und warum, und woraus besteht der Stirnaufsatz? Eine kleine zoologische Kopfschmuckkunde. von CHRISTIAN JUNG Auf dem Kopf des männlichen Hirschs sitzt ein spitzes Geweih – ein Kopfschmuck, der mit zunehmendem Alter durch Pracht und Größe beeindruckt. In Szene gesetzt durch entsprechendes...

Weitere Lexikon Artikel

Mehr Artikel zu diesem Thema

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus der Wissensbibliothek

Weitere Artikel aus dem Wahrig Synonymwörterbuch

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Vornamenlexikon