Großes Wörterbuch der deutschen Sprache

fallenlassen

fl|len|las|sen, <auch> fl|len  las|sen
V.
75, hat fallenlassen / fallen lassen oder hat fallengelassen / fallen gelassen
I.
mit Akk.
1.
etwas f.
a)
auf etwas verzichten, etwas nicht weiter verfolgen;
eine Absicht, einen Plan f.
b)
nebenbei äußern;
eine Bemerkung f.
2.
jmdn. f.
nicht weiter begünstigen, sich nicht weiter um ihn kümmern;
einen Günstling f.
II.
refl.
sich f.
seiner Müdigkeit nachgeben, sich entspannen

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Weitere Artikel aus dem Großes Wörterbuch der deutschen Sprache

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Kalender