wissen.de
Total votes: 18
GROßES WöRTERBUCH DER DEUTSCHEN SPRACHE

Schule

Schu|le
f.
11
1.
(öffentliche oder private) Anstalt für den Unterricht
(Haupt~, Real~, Gesamt~); in die S. gehen; er ist bei Goethe in die S. gegangen
übertr.
er hat von Goethe viel gelernt, hat sich von Goethes Art zu schreiben und zu denken viel angeeignet;
ein Kind in die S. schicken, aus der S. nehmen; er kommt nächstes Jahr in die S.
er wird nächstes Jahr schulpflichtig;
wir sind zusammen zur S. gegangen; er geht in unsere S.; ein Junge aus unserer S.
2.
Unternehmen, das bestimmte Fertigkeiten, Kenntnisse vermittelt
(Sprachen~, Fahr~)
3.
der in der Schule
(1)
erteilte Unterricht;
die S. ist aus; die S. beginnt um acht Uhr; aus der S. plaudern
plaudern
4.
Gebäude, in dem der Schulunterricht erteilt wird;
eine alte S.
5.
Lehr und Übungsbuch
(Gitarren~)
6.
(von einer bestimmten Gruppe oder einer Person ausgehende) Denkweise, Methode, an der man sich orientiert;
ein Maler aus der S. Raffaels; sein Vorbild hat S. gemacht
sein Vorbild ist beispielgebend für viele andere geworden
7.
Ausbildung, Erziehung, Schulung;
ein Künstler mit ausgezeichneter S.; sein Aufenthalt im Ausland war eine gute S. für ihn; hohe/Hohe S.
Art der Reitkunst mit bestimmten Dressurübungen;
ein Kavalier der alten S.
ein Mann, der sich so verhält, wie man früher Männer zu Kavalieren (gegenüber Frauen) erzogen hat
8.
Gesamtheit der Lehrer und Schüler einer Schule
(1)
;
die ganze S. versammelte sich im Hof
[< 
lat.
schola
„Vortrag, Vorlesung, Schule“, < 
griech.
schole
„Muße, freie Zeit, Arbeitsruhe“, übertr. „Beschäftigung während der Muße, Erzeugnisse der Mußestunden“]
Total votes: 18