Großes Wörterbuch der deutschen Sprache

trampeln

trm|peln
V.
1
I.
o. Obj.
1.
hat getrampelt
(mit den Füßen) fest auf den Boden stoßen, heftig treten;
die Studenten trampelten, als der Dozent das sagte (als Zeichen des Beifalls); vor Vergnügen (mit den Füßen) t.
2.
ist getrampelt
mit festen, harten Schritten, ohne Rücksicht gehen;
durch die Blumenbeete t.
II.
mit Akk.; hat getrampelt
1.
durch vieles, festes Treten erzeugen, bahnen;
einen Weg durch die Wiese t.
2.
durch festes Treten entfernen;
den Schnee, Schmutz von den Schuhen t.

Weitere Artikel aus dem Wahrig Synonymwörterbuch

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel auf wissen.de Artikel

Weitere Artikel aus dem Großes Wörterbuch der deutschen Sprache