wissen.de
Total votes: 0
GROßES WöRTERBUCH DER DEUTSCHEN SPRACHE

verquicken

ver|qu|cken
V.
1, hat verquickt; mit Akk.
etwas mit etwas v.
etwas mit etwas verbinden;
er hat in seiner Arbeit seine Kenntnisse mit seinen persönlichen Erfahrungen verquickt; beide Vorgänge, Erscheinungen sind eng miteinander verquickt
[zu
Quecksilber,
eigtl. „(Metall) mit Quecksilber verbinden“; diese Bed. ging jedoch unter, und erhalten blieb nur die allg. Bed. „verbinden“]
Total votes: 0