Wahrig Herkunftswörterbuch

Amtsschimmel
Die Wendung den Amtsschimmel reiten, die heute bildlich für das „pedantische Bestehen auf amtlichen Vorschriften“ steht, geht vermutlich auf ein Formular der Bürokratie im 19. Jahrhundert zurück, das man als Simile bezeichnete. Der Ausdruck wurde aus dem ital. simile übernommen, das seinerseits auf dem lat. similis „ähnlich“ beruht. Derjenige, der ein solches Formular benutzte, also Fälle nach einem Muster bearbeitete, wurde Similereiter genannt, was der Volksmund zu Schimmelreiter umbildete. Von dort zum Amtsschimmel, wie man in Österreich und in der Schweiz die Bürokratie als solche bezeichnete, ist es dann nur noch ein kurzer Weg. Andere Deutungen, die als Grundlage den Schimmel, der auf Aktendeckeln zu finden war, oder einen den Schimmel reitenden Amtsboten ansehen, gelten heute als wenig wahrscheinlich.
The_centre_of_the_associated_nebular_complex_N44_in_the_Large_Magellanic_Cloud_in_more_detail._The_field_size_is_8.5_x_8.5_square_arcminutes._North_is_up_and_East_is_left.
Wissenschaft

Unsere kosmische Blase

Alle jungen Sternentstehungsgebiete in der Sonnenumgebung befinden sich auf der Oberfläche einer gewaltigen Blase. Geschaffen wurde sie von Supernovae. von THOMAS BÜHRKE Astronomen beobachten schon lange heiße Gasblasen in unserer Milchstraße. Diese Gebilde sind einige Hundert Lichtjahre groß und verleihen der Galaxis eine...

Dunkelflaute, Netz, Strom
Wissenschaft

Die Furcht vor der Dunkelflaute

Kein Wind, kaum Sonnenlicht – das Schreckgespenst der erneuerbaren Energiequellen. Wie stark ist die Sicherheit der Stromversorgung tatsächlich gefährdet?

Der Beitrag Die Furcht vor der Dunkelflaute erschien zuerst auf...

Mehr Artikel zu diesem Thema

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Großes Wörterbuch der deutschen Sprache

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Vornamenlexikon