wissen.de Artikel

Behördenchinesisch: Sprache im Paragraphendschungel

Germanisten optimieren Verwaltungssprache

Kauderwelsch der Verwaltungen: Die Beamtensprache ist für den Normalbürger schwer verständlich.
dpa

“Die somit feststehende Rechtskraft des Bußgeldbescheides begründet Ihre Zahlungspflicht! Die schlichte Botschaft dieser verzwickten Verwaltungsmitteilung ist kaum noch zu erkennen: “Keine Chance mehr. Geld her! Das Dickicht der amtlichen Formblätter und Gebührenbescheide ist so überwuchert mit ellenlangen Hauptwörtern und hölzernen Verben, mit Paragraphen und Rechtbehelfsbelehrungen, dass Normalbürger leicht die Orientierung verlieren. Das Wiehern des Amtsschimmels mutet oft an wie eine Fremdsprache. Die Ruhrgebiets-Stadt Bochum hat nun einige ihrer Bürgerbriefe mit Hilfe von Germanisten der ansässigen Ruhr-Universität überarbeitet unter dem sperrigen Titel: “Verwaltungssprache und Textoptimierung.

Weitere Artikel auf wissen.de Artikel

Weitere Videos aus dem Bereich Video

Weitere Artikel aus dem Wahrig Synonymwörterbuch

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Das könnte Sie auch interessieren