wissen.de Artikel

Feiern im Hochsommer: Tipps und Tricks für heiße Herausforderungen

Geplante Feiern im Hochsommer unterliegen einem hohen Risiko, an sehr heißen Tagen stattzufinden. Wer die Party ausrichtet, sollte daher viel Wert auf einige Anpassungen legen. Welche sich bewährt haben, verrät dieser Ratgeber.
Sommerfeier

stock.adobe.com, goodluz #170841875

36 Grad und es wird noch heißer? So manche Feier hat an derart heißen Tagen ungeahnte Folgen, die nicht immer positiver Art sind. Mit der Temperatur steigt nicht nur das Risiko für gesundheitliche Beeinträchtigungen wie Hitzschlag oder Dehydrierung: Laut Studien nimmt sogar die Aggressivität zu, wodurch die Partystimmung schnell in den Keller rauscht.

Da ist es keine gute Nachricht, dass sich im Zuge des Klimawandels die Wahrscheinlichkeit von Jahr zu Jahr erhöht, dass Partys im Hochsommer auf extrem heiße Tage fallen. Wer einen Geburtstag, eine Hochzeit oder ein Jubiläum ausrichtet, sollte den Termin daher möglichst in eine kühlere Jahreszeit legen. Doch das ist nicht immer möglich. Was Gastgeber in Sachen Hitzeschutz vorbereiten sollten, verrät dieser Beitrag.

Der Dresscode: Im Hochsommer bewährt sich "come as you are"

Egal ob Mottoparty, Trauerfeier oder Silberhochzeit: In vielen Fällen ist auf einer Feier ein bestimmter Dresscode erwünscht. In der Regel hat dieser auch Vorteile. So wäre es unangemessen, auf einer Beerdigung in Pink und mit Flipflops zu erscheinen. Sofern irgendwie möglich sollte man den Gästen im Hochsommer jedoch die freie Kleiderwahl lassen und auch mal Fünfe grade sein lassen.

Falls überhaupt ein Dresscode vorgegeben werden muss, lässt "come as you are" ("komm, wie du bist") wohl die meisten Freiheiten. Die Gäste kleiden sich wahrscheinlich der Temperatur entsprechend. Wer dennoch auf ein einheitliches Bild Wert legt, sollte den Dresscode hitzetauglich gestalten. Weiße, lockere und leichte Kleidung passt perfekt zu heißen Tagen. Optimal abrunden lässt sich die Kleidervorschrift mit der Vorgabe, möglichst eine sommerliche Kopfbedeckung zum Schutz vor der UV-Strahlung zu tragen.

Symbolbild Festessen
Viele Menschen haben bei Hitze weniger Appetit. Leichte, wasserreiche Kost kann man trotzdem anbieten.

stock.adobe.com, karepa #150687121

Speisen: Leichtes Essen ist an heißen Tagen besser

Auf Partys schlägt sich vermutlich kaum jemand den Bauch voll, sofern das Thermometer die 30-Grad-Marke überschreitet. Essen und Hitze vertragen sich einfach nicht besonders. Es ist dennoch nicht notwendig, vollständig auf ein Buffet oder Menü zu verzichten. Leichte Speisen wie Wassermelone, kalte Gurkensuppe oder Käsehäppchen bieten kulinarische Genüsse, ohne zu beschweren. Grundsätzlich ist alles erlaubt, was nicht zu reich an Fett und Protein ist. Scharfe Speisen sind bei Hitze auch nicht unbedingt angesagt.

Damit die Snacks während der Feier frisch bleiben, ist es wichtig, sie gekühlt und im Schatten anzurichten. In der prallen Sonne verderben Lebensmittel deutlich schneller. Das betrifft vor allem tierische Zutaten. Im besten Fall sorgen die Gastgeber nicht nur für Schatten, sondern auch für eine gute Kühlung, zum Beispiel in einem Innenraum. Soll das Buffet unbedingt draußen stehen, tun es in der Not auch Kühltaschen, Kühlschränke sowie gekühlte Anrichten.

Erfrischende Getränke

Was auf keiner Party fehlen darf sind gute Getränke. Je wärmer der Tag, desto mehr Flüssigkeit braucht der Körper. Mit Eiswürfeln, gefrorenen Weintrauben, einem Spritzer Zitrone oder Minzblättern wird aus einem Mineralwasser schnell ein cooler Sommerdrink.

Zu den meisten Anlässen werden auch die klassischen Erfrischungsgetränke wie Bier und Wein serviert. Wer seinen Gästen ein besonderes Highlight bieten möchte, kommt an Cocktails nicht vorbei.  Es ist gar nicht so schwer wie man denkt und verleiht jeder Party direkt ein sommerliches Feeling. Es bedarf nur etwas Übung und das entsprechende Equipment, um eine kleine Auswahl an Cocktail-Klassiker zaubern zu können.

Schatten darf im Hochsommer nicht fehlen

Gerade wenn zur Hitze auch noch praller Sonnenschein kommt, kann eine Outdoor-Party zur Qual werden. Doch selbst an bewölkten Tagen ist die UV-Strahlung mitunter unangenehm. Zur Party-Vorbereitung sollte dementsprechend auch Schatten organisiert werden. Im besten Fall findet die Feier unter Baumkronen, auf einer überdachten Terrasse oder in einem Saal statt. Ist die Location ungeschützt, lässt sich meist problemlos nachhelfen. Eine gute Idee ist es, Sonnenschirme, Pavillons oder Partyzelte aufzustellen. Sonnensegel stellen eine weitere Alternative dar. Zubehör wie dieses lässt sich bei vielen Partyausstattern mieten.

Junge Frauen im Swimming Pool
Willkommene Abkühlung

stock.adobe.com, Jacob Lund #213136943

Abkühlung: Gute Planung und gewiefte Extras machen den Unterschied

Hitzetage sind nicht überall gleich heiß. Während Süddeutschland besonders oft ins Schwitzen kommt, sind die Norddeutschen oft noch ganz cool. Der Grund ist einfach: Im Norden Deutschlands ist das Klima stark von der Nordsee geprägt - und das Meer hält die Temperaturen moderat. Wer im Hochsommer eine Party plant und ein entsprechendes Budget zur Verfügung hat, sollte daher darüber nachdenken, das Event vorsorglich in eine kühlere Gegend zu verlegen. Neben den Küsten gibt es weitere Regionen, in denen es seltener heiß wird. Hochlagen in den Bergen sowie gewisse Länder zählen dazu.

Lässt sich das Fest nicht in die Ferne verlegen, gibt es dennoch Möglichkeiten, für zusätzliche Abkühlung zu sorgen. Häufig reicht schon ein Swimmingpool aus, um ein paar Grad Außentemperatur wegzumogeln. Nicht jeder hat einen Pool oder kann mal eben einen mieten. Notfalls tun es vielleicht auch Planschbecken oder ein Rasensprenger.

Ventilatoren sollten ebenfalls bedacht werden, gerade in Innenräumen. Sie sorgen für Durchzug, der bei Hitze durch das Fördern der Verdunstung auf der Haut Linderung verschafft. Zu beachten ist, dass sich nicht jeder gern im Ventilator-Wind aufhält. Daher sollte es genug Möglichkeiten geben, den Ventilatoren auszuweichen.

Um den Gästen eine schnelle Abkühlung anzubieten, darf das gute alte Eis nicht fehlen. Speiseeis lässt sich oft auch noch spontan in großen Mengen organisieren, zum Beispiel im Supermarkt, in der Tankstelle oder bei einem speziellen Lieferdienst. Das gilt auch für Eiswürfel. Dennoch sollte man an Hitzetagen nicht zu lange mit der Beschaffung warten, denn schon am Mittag könnte alles ausverkauft sein.

Gastgeschenke für Partys im Hochsommer

Wem das Wohl seiner Gäste besonders am Herzen liegt, sollte darüber nachdenken, kostenlose Sonnencreme und -hüte bereitzustellen. Selbst die beste Sonnencreme kann schnell weggeschwitzt sein. In der ausgelassenen Stimmung einer Party vergessen leider viele, regelmäßig nachzucremen. Durch gratis Sonnencreme wird die Freude am Tag nach dem Event möglicherweise nicht durch einen schmerzenden Sonnenbrand oder Gedanken an die Spätfolgen getrübt. Praktische Gastgeschenke im Hochsommer können außerdem Erfrischungstücher, Handventilatoren, Fächer oder Wassersprays umfassen.

Mehr Artikel zu diesem Thema

Weitere Lexikon Artikel

Weitere Artikel aus dem Großes Wörterbuch der deutschen Sprache

Weitere Artikel aus dem Wahrig Synonymwörterbuch

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Vornamenlexikon