Wahrig Herkunftswörterbuch

Daumenschrauben
Schon das bloße Wort Daumenschraube verheißt nichts Gutes entsprechend unangenehm ist auch die Herkunft der im deutschen und in anderen europäischen Sprachen existierenden Redewendung jemandem Daumenschrauben anlegen „jemanden unter Druck setzen“. Die Daumenschraube war nämlich ein eisernes Folterwerkzeug, das die Folterknechte an das obere Daumengelenk anlegten. Als erste Stufe der Folter war diese Schraubzwinge jedoch noch ein recht harmloses Folterwerkzeug: Die in den späteren Stufen verwendeten Instrumente Streckbank (auch Folter genannt und in der Redewendung „auf die Folter spannen“ verewigt) bzw. Rad („sich wie gerädert fühlen“) führten zu wesentlich grausameren Verstümmelungen, deren Schwere die erwähnten, übertragen gebrauchten Redewendungen nur unzureichend wiedergeben.
Fischer_NEU_02.jpg
Wissenschaft

Fliegen im Magnetfeld

Wenn sich die Schwärme von Zugvögeln im Herbst auf den Weg zu ihren Winterquartieren machen, nutzen sie zur Orientierung einen inneren Kompass, der als Magnetsinn zu operieren scheint. Die Vögel verfügen über Magnetfeld-Rezeptoren, mit deren Hilfe sie den Neigungswinkel des Erdmagnetfeldes wahrnehmen können. Rotkehlchen haben...

Geschlecht, Viren
Wissenschaft

Kleine Unterschiede, große Wirkung

Viele Erkrankungen treten je nach Geschlecht unterschiedlich häufig auf. Erklärungen dafür finden sich nicht nur im Lebensstil, sondern auch in der Wirkung von Geschlechtschromosomen und Hormonen. RUTH EISENREICH (Text) und RICARDO RIO RIBEIRO MARTINS (Illustrationen) Worin unterscheiden sich die Körper von Frauen und Männern,...

Mehr Artikel zu diesem Thema

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Wahrig Synonymwörterbuch

Weitere Lexikon Artikel

Weitere Artikel aus dem Großes Wörterbuch der deutschen Sprache

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch