Wahrig Herkunftswörterbuch

Diele

1.
langes Fußbodenbrett
2.
Vorraum einer Wohnung
mhd.
dil,
ahd.
dil(o); die Bezeichnung beruht auf
germ.
*þel „Brett, Leiste, Holzfußboden“, auch in
altengl.
þille „Diele, Bretterboden“; Quelle ist
idg.
*tel „Fläche, Boden“, das auch
lat.
tellus „Erde, Fußboden“ und
griech.
telía „Tisch, Brett“ zugrunde liegt; die Bedeutung „Flur“ ist westniederdeutschen Ursprungs

Das könnte Sie auch interessieren