wissen.de
Total votes: 0
WAHRIG HERKUNFTSWöRTERBUCH
Schlips
Wenn man jemandem auf den Schlips tritt, dann kränkt man ihn. Was weniger bekannt sein dürfte, ist der Umstand, dass mit dem Schlips ursprünglich nicht das heute als solches bezeichnete schmale Herrenkleidungsstück gemeint war, sondern der „Rockschoß“, also ein Zipfel am Hemd oder am Rock, der
nddt.
slip heißt. Im schleswig-holsteinischen Raum gibt es eine Redensart, die pedd di man ni op'n Slips lautet und so viel bedeutet wie „bilde dir nur nichts Falsches ein“. Im Sinne von „Krawatte“ oder „Halstuch“ kam das Wort Schlips erst um die Mitte des 19. Jahrhunderts nach Nord und Mitteldeutschland. In dieser Bedeutung ist Schlips auch gemeint, wenn es heißt sich einen hinter den Schlips gießen „ein Glas oder mehrere Gläser Alkohol trinken“ (alternativ zu der gebräuchlicheren Wendung sich einen hinter die Binde gießen).
Total votes: 0