wissen.de
Total votes: 124
wissen.de Artikel

Weniger Verkehrstote

100 Jahre Verkehrsunfallstatistik

Autofahren war vor 100 Jahren viel gefährlicher als heute. Seit 1970 sinkt die Zahl der getöteten Personen trotz erhöhtem Verkehrsaufkommens kontinuierlich.

Wie das Statistische Bundesamt zum hundertjährigen Bestehen der Straßenverkehrsunfallstatistik ermittelt hat, war im Zeitraum 1906/1907 das Risiko, bei Unfällen im Straßenverkehr zu sterben – bezogen auf den Kraftfahrzeugbestand – 56-mal so hoch wie im Jahr 2005.

Zwanzig Jahre nach der Patentierung des ersten Automobils sah sich die Regierung des Deutschen Reiches veranlasst, die "Statistik der beim Betrieb von Kraftfahrzeugen vorkommenden schädigenden Ereignisse" ab 1. April 1906 einzuführen. Wenige Monate später, ab Januar 1907, wurde zum ersten Mal auch der Kraftfahrzeugbestand erhoben.

Dieses Bild ist leider nicht verfügbar. - wissen.de
Der Schauspieler James Dean ist vermutlich das prominenteste Opfer eines Verkehrsunfalls. Er starb 1955 in seinem Porsche, der bei dem Unfall völlig zerstört wurde.

Am 30. September 1955 kommt der junge Schauspieler James Dean bei einem Verkehrsunfall in den USA ums Leben. Das völlig zerstörte Porsche-Cabriolet, in dem James Dean starb.

... klicken Sie zum Weiterlesen auf den folgenden Button
Quelle: Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
Total votes: 124