wissen.de
Total votes: 47
LEXIKON

Halbesel

Equus hemionus
Onager
Onager
wild lebende asiatische Pferde, die eine Mittelstellung zwischen Esel und Wildpferd einnehmen; mehrere Unterarten: in Turkmenistan der rotgelbe Kulan, Equus hemionus kulan; in den Hochsteppen Zentralasiens der kastanienbraune Kiang, Equus hemionus kiang; heute nur noch in den Salzsteppen Irans der rötlich-sandgelbe bis gelbe Onager, Equus hemionus onager; in der südlichen Mongolei und den angrenzenden chinesischen Provinzen der gelbgrau gefärbte Dschiggetai, Equus hemionus hemionus. Die Tiere gelten als außerordentlich bedroht.
Onager
Onager
In Mesopotamien ist der Onager im 3. Jahrtausend v. Chr. verschiedentlich gezähmt worden, wie überlieferte Abbildungen zeigen. Er ist aber im Gegensatz zum Esel und Pferd nie ein richtiges Haustier geworden.
Dschiggetai
Dschiggetai
Halbesel - hier ein Dschiggetai - sind gewöhnlich mehr oder weniger sandfarben gefärbt. Mit einer Schulterhöhe um 1,2 m haben sie etwa Ponygröße. Die Ohren sind kürzer als Eselsohren, aber länger als beim Pferd.
Total votes: 47