Lexikon

Biozde

[Plural, Sg. das Biozid; griechisch, lateinisch]
Pestizide
Sammelbezeichnung für chemische Mittel zur Bekämpfung der den jeweiligen Anwendungsbereich schädigenden Pflanzen und Tiere einschließlich Mikroorganismen; löste den früher gebräuchlichen Begriff Pestizide ab, um die potenzielle Gefährdung der lebendigen Umwelt durch die Wirkstoffe stärker zu betonen. Anwendungsgebiete von Bioziden sind der Pflanzenschutz, der Vorrats- und Materialschutz sowie die Bekämpfung von Gesundheitsschädlingen des Menschen und der Nutz- und Haustiere. Pflanzenschutzmittel und sonstige Biozid-Produkte wie z. B. Holzschutzmittel oder Material- und Prozesskonservierungsmittel sind gesetzlich geregelt.
Nach dem unmittelbaren Anwendungsbereich werden speziellere Gruppen von Bioziden gebildet, z. B. Fungizide (gegen Pilze), Herbizide (gegen höhere Pflanzen, sog. Unkräuter), Algizide (gegen Algen) u. a.
Handy, Ladengerät
Wissenschaft

Blitzschnell aufgeladen

Durch eine neue Materialklasse lässt sich das Nachladen von Akkus enorm beschleunigen. von DIRK EIDEMÜLLER Jeder kennt das Problem: Der Handy-Akku ist leer und man hat kaum noch Zeit, bevor man aus dem Haus muss. Doch das könnte in ein paar Jahren schon Geschichte sein: Eine neue Technik verspricht, den Akku minutenschnell mit...

Supraleiter
Wissenschaft

Unidentifizierbare supraleitende Objekte

Einige überzogene Hypes und handfeste Skandale haben ein schlechtes Licht auf die Forschung mit Hochtemperatursupraleitern geworfen. Was läuft schief auf dem Gebiet? von DIRK EIDEMÜLLER In den letzten Monaten haben wiederholt Berichte die Runde gemacht, dass endlich Supraleiter in Reichweite kommen, die auch bei normalen...

Weitere Lexikon Artikel

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Großes Wörterbuch der deutschen Sprache

Weitere Artikel aus der Wissensbibliothek

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Vornamenlexikon