Lexikon

Biskuit

[
-ˈkvit; der oder das; französisch, „zweimal Gebackenes“
]
Kuchen, Tortenböden, Rollen und Kleingebäck aus Biskuitteig, einem leichten, schaumigen Rührteig aus Eigelb, Zucker, Eischnee und feinem Mehl, am besten aus Kartoffelmehl oder einem anderen Stärkemehl.

Weitere Artikel auf wissen.de Artikel

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Weitere Artikel aus dem Großes Wörterbuch der deutschen Sprache

Weitere Lexikon Artikel

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch