wissen.de
Total votes: 40
LEXIKON

Desmus

[
lateinisch
]
die Ansicht, dass Gott zwar die Welt geschaffen habe, aber nicht weiterhin in die Natur und das Weltgeschehen eingreife. Diese Vorstellung eines „untätigen“ Gottes (deus otiosus) im Hintergrund der Welt und des Weltgeschehens findet sich bereits in Religionen von Naturvölkern in den sog. „Hochgöttern“. In entwickelteren Religionen bilden deistische Anschauungen den Übergang zum Skeptizismus. In Europa setzte sich der Deismus in der Zeit der Aufklärung im England des 17./18. Jahrhunderts durch.
Total votes: 40