wissen.de
Total votes: 0
LEXIKON

Grabstock

einfaches Ackerbaugerät: ein zugespitztes, zuweilen mit einem Steinring beschwertes oder mit Trittvorrichtung versehenes Stück Holz von etwa 12 m Länge, mit dem Knollen und Wurzeln ausgegraben wurden; es lebt in unserem Pflanzstock fort. Später wurde der Grabstock zum Umbrechen der Erde vor der Aussaat oder Auspflanzung benutzt. Bis heute findet der Grabstock vor allem in Ozeanien, Peru und Bolivien weite Verbreitung. Die zweizinkige Laya der Basken ist ein verbesserter Grabstock.
Total votes: 0