wissen.de
Total votes: 21
LEXIKON

Holzschutz

die Gesamtheit aller vorbeugenden und bekämpfenden Maßnahmen, um Holz und Holzwerkstoffe vor einer Wertminderung oder vor einer Zerstörung durch Pilze (Holzfäule), tierische Schädlinge (Insektenfraß) oder Feuer zu schützen und die Dauerhaftigkeit zu erhöhen. Verfahren des Holzschutzes sind: Streichen und Spritzen, Tauchverfahren, Diffusionsverfahren, Saftverdrängungsverfahren, Kesseldruckimprägnierung, Osmoseverfahren, Bohrlochtränkung u. a. Der bautechnische Holzschutz verhindert durch geeignete Konstruktion die Feuchtigkeitsansammlung oder erhöht durch die Wahl optimaler Querschnittformate und Konstruktionen die Feuerwiderstandsfähigkeit.
Total votes: 21