wissen.de
Total votes: 37
LEXIKON

Intellektualsmus

[
lateinisch
]
allgemein die Auffassung, die den Intellekt auf allen Lebensgebieten zur bestimmenden Instanz macht. Ein Intellektualist ist ein Anhänger des Intellektualismus, in abwertendem Sinn ein „Verstandesmensch“. Ansonsten bezeichnet Intellektualismus den Gegensatz zum Voluntarismus, der Vorherrschaft des Willens, des Gefühls und Begehrens. Einen Intellektualismus gibt es danach überall, wo der Gegensatz zum Bereich des Willens wichtig wird: in der Psychologie als Theorie, die aus Intellekt und Bewusstsein alle seelischen Erscheinungen (z. B. Wille, Gefühl) zu erklären sucht; in der Moralphilosophie als Betonung der richtigen Einsicht; in der Erkenntnistheorie als die dem Sensualismus entgegengesetzte Lehre, dass alle Erkenntnis aus dem Intellekt entspringe; in der Geschichts- und Kulturphilosophie als Auffassung, dass aller Fortschritt dem Verstand und der praktischen Intelligenz zu verdanken sei.
Total votes: 37