Lexikon

Linerbeschleuniger

Gerät zur Beschleunigung elektrisch geladener Teilchen auf hohe Geschwindigkeiten. Zur Beschleunigung dienen elektrische Felder, die die Teilchen auf geradliniger Bahn „durchfallen“. Die einfachsten Linearbeschleuniger bestehen aus einem luftleer gepumpten Rohr mit zwei Metallplatten als Elektroden, zwischen denen eine hohe elektrische Spannung liegt. Die kinetische Energie der beschleunigten Teilchen wächst mit der durchlaufenen Spannung und wird in Elektronenvolt angegeben.
Supraleiter, Chrom
Wissenschaft

Neue Wege ohne Widerstand

Die Supraleiterforschung macht ihre größten Fortschritte abseits der großen Ankündigungen. So ist es erstmals gelungen, eine supraleitende Diode mit umkehrbarem Vorzeichen zu entwickeln, und exotische Supraleiter lassen sich nun Atom für Atom zusammensetzen. von DIRK EIDEMÜLLER Supraleiter gehören zu den faszinierendsten...

Wissenschaft

»Stress verstärkt die Beschwerden«

Wie Menschen mit Reizdarm Erkenntnisse aus der Forschung berücksichtigen können, erklärt Facharzt Martin Storr. Das Gespräch führte SALOME BERBLINGER Prof. Storr, wann spricht man von einem Reizdarm? Für die Diagnose Reizdarm-Syndrom sind drei Kriterien entscheidend: Es bestehen Beschwerden im Bauchraum. Diese Beschwerden...

Weitere Lexikon Artikel

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Weitere Artikel aus dem Bereich Gesundheit A-Z

Weitere Artikel aus dem Großes Wörterbuch der deutschen Sprache

Weitere Artikel aus dem Vornamenlexikon