wissen.de
Total votes: 48
LEXIKON

Linerbeschleuniger

Gerät zur Beschleunigung elektrisch geladener Teilchen auf hohe Geschwindigkeiten. Zur Beschleunigung dienen elektrische Felder, die die Teilchen auf geradliniger Bahn „durchfallen“. Die einfachsten Linearbeschleuniger bestehen aus einem luftleer gepumpten Rohr mit zwei Metallplatten als Elektroden, zwischen denen eine hohe elektrische Spannung liegt. Die kinetische Energie der beschleunigten Teilchen wächst mit der durchlaufenen Spannung und wird in Elektronenvolt angegeben.
Total votes: 48