wissen.de
Total votes: 56
LEXIKON

Luminesznz

[
lateinisch
]
Leuchterscheinung bei Stoffen (Luminophoren) in kaltem Zustand, im Gegensatz zur Temperaturstrahlung. Nach der Art der Anregung unterscheidet man u. a.: Photolumineszenz: Anregung durch Licht aller Wellenlängen; man unterscheidet hier zwischen Phosphoreszenz (bei der das Leuchten nach Abschalten der Lichtquelle noch eine Zeit lang besteht) und Fluoreszenz (bei der das Leuchten beim Abschalten sofort erlischt); Elektrolumineszenz: Anregung durch elektrische Gasentladung (z. B. in Leuchtstofflampen); Radiolumineszenz: durch radioaktive Strahlung (z. B. Leuchtziffern bei Uhren); Chemolumineszenz: bei chemischen Umwandlungen; Biolumineszenz: Leuchten von Lebewesen (z. B. Glühwürmchen).
Total votes: 56