wissen.de
Total votes: 19
LEXIKON

Mna

[
das; polynesisch, „wirksam“
]
im Glauben der Südseevölker eine übernatürliche, außerordentlich wirksame unpersönliche Kraft, die hervorragenden Personen (Häuptlingen, tapferen Kriegern, Priestern, Ärzten), Tieren, Pflanzen, Geistern oder Dingen innewohnt und übertragbar sein soll. Entsprechende Vorstellungen finden sich im Manitu der Algonkin-Indianer und im Orenda der Irokesen. Die angemessenere Bezeichnung für Mana-Glaube ist Dynamismus. Mana spielt in der Psychoanalyse bei S. Freud und C. G. Jung als psychische Energie eine wichtige Rolle.
Total votes: 19