Lexikon

Paralllmarkt

eigener Markt, der sich neben einem bereits bestehenden Markt für bestimmte Objekte entwickelt; unterliegt nicht allen speziellen Regeln des originären Markts, wodurch es zu erheblichen Preisunterschieden kommen kann. Beispiele für Parallelmärkte sind der nachbörsliche Telefonhandel, inoffizielle Devisenmärkte und Währungsaußenmärkte.

Weitere Artikel auf wissen.de Artikel

Weitere Lexikon Artikel