wissen.de
Total votes: 15
LEXIKON

Psychoakstik

ein Teilgebiet der Psychophysik, das sich mit der Wahrnehmung von akustischen Reizen durch den Menschen befasst. Sie untersucht die Beziehung zwischen den physikalischen Parametern von Schall, wie Schallpegel, Frequenzspektrum, und dem Zustandekommen einer Hörempfindung. Anwendung finden die gewonnenen Erkenntnisse z. B. bei der Tongestaltung im Film oder von Industrieprodukten oder bei der Audiokompression zur Datenreduktion, etwa beim MP3-Player. Dabei ist einer der wichtigsten Effekte die sogenannte Maskierung, bei der man sich zunutze macht, dass leise Töne nicht mehr gehört werden, wenn sie vor oder nach einem lauten Ton vorkommen oder wenn sie durch einen lauten überdeckt werden.
Total votes: 15