wissen.de
Total votes: 15
LEXIKON

Rowlands

[
ˈrɔuləndz
]
Gena, US-amerikanische Schauspielerin, * 19. 6. 1930 Cambria, Wis.; in den 1950er Jahren vor allem Theaterrollen; arbeitete beim Film bevorzugt mit ihrem Mann J. Cassavetes zusammen, später auch Rollen in Filmen ihres Sohnes N. Cassavetes bzw. ihrer Tochter Z. R. Cassavetes; Filme u. a.: „Gesichter“ 1968; „Eine Frau unter Einfluss“ 1974; „Gloria“ 1980; „Love Streams“ 1984; „Eine andere Frau“ 1988; „Night on Earth“ 1991; „The Neon Bible“ 1995; „Ein Licht in meinem Herzen“ 1996; „The Mighty“ 1998; „Wie ein einziger Tag“ 2004; „Der verbotene Schlüssel“ 2005; „Broken English“ 2007.
Rowlands, Gena und Dépardieu, Gérard
Gena Rowlands und Gérard Dépardieu
Gena Rowlands und Gérard Dépardieu bei den Filmfestspielen in Cannes
  • Deutscher Titel: Eine Frau unter Einfluss
  • Original-Titel: A WOMAN UNDER INFLUENCE
  • Land: USA
  • Jahr: 1974
  • Regie: John Cassavetes
  • Drehbuch: John Cassavetes
  • Kamera: Mitch Breit
  • Schauspieler: Peter Falk, Gena Rowlands, Matthew Cassel
  • Auszeichnungen: Silberne Muschel Filmfestspiele San Sebastian für Film und Darstellerin (Gena Rowlands)
Europäische Kritiker loben Cassavetes', Film als bedeutendsten seit seinem Regiedebüt (»Schatten«, 1960). In den USA fällt das Urteil weniger positiv aus, doch die Zuschauer zeigen großes Interesse an dem Ehedrama mit psychologisierender Thematik. Feministinnen küren Cassavetes zu »America„s major woman„s director«.
In fast schon dokumentarischem Stil (ein Drittel des Films wird mit der Handkamera gedreht) erzählt Cassavetes die Geschichte von Mabel (Gena Rowlands) und Nick (Peter Falk), die seit zehn Jahren verheiratet sind und drei Kinder haben. Mabel leidet unter ihrer Rolle als Ehefrau und Mutter, die ihr keine Selbstverwirklichung bietet. Nach einem Aufenthalt in einer psychiatrischen Klinik unternimmt sie nach ihrer Rückkehr einen Selbstmordversuch. Der Regisseur lässt offen, ob das Ehepaar dennoch eine Chance hat.
  • Deutscher Titel: Love Streams
  • Original-Titel: LOVE STREAMS
  • Land: USA
  • Jahr: 1984
  • Regie: John Cassavetes
  • Drehbuch: Ted Allan, John Cassavetes
  • Kamera: Al Ruban
  • Schauspieler: Gena Rowlands, John Cassavetes, Diahnne Abbott, Margaret Abbott, Jakob Shaw
  • Auszeichnungen: Goldener Bär Filmfestspiele Berlin 1984 für Film
Der erfolgreiche Schriftsteller Robert Harmon (John Cassavetes) schreibt bevorzugt über allein stehende Frauen und Eheprobleme. Ihm selbst fehlt der Mittelpunkt in seinem Leben. Er hat zwar viele Liebesaffären, diese sind aber nie von längerer Dauer. Auch die Beziehung zu der schwarzen Sängerin Susan (Diahnne Abbott) führt nicht zu einer festeren Bindung. Immer öfter sucht er Trost im Alkohol. Als seine Schwester Sarah (Gena Rowlands) zu ihm kommt, die noch unter den Eindrücken ihrer gerade überstandenen Scheidung steht, versuchen die beiden, sich gegenseitig Halt zu geben.
Der Film thematisiert die Brüchigkeit zwischenmenschlicher Beziehungen und entwirft ein differenziertes Psychogramm zweier Charaktere, die auf der Suche nach dem tieferen Sinn ihrer Existenz sind Für »Love Streams« steht John Cassavetes erstmals gemeinsam mit seiner Frau Gena Rowlands vor der Kamera.
Total votes: 15