wissen.de
You voted 5. Total votes: 68
WAHRIG HERKUNFTSWöRTERBUCH

Synekdoche

Stilmittel, bei dem ein engerer oder konkreter Begriff statt eines umfassenderen oder abstrakten Begriffes gesetzt wird, z. B. „der Deutsche“ statt „die Deutschen“, oder „Brot“ statt „Nahrung“
spätgriech.
synekdoche „das Mitaufnehmen“, zu
spätgriech.
synekdechesthai „mit aufnehmen, mitverstehen“, aus
griech.
syn „zusammen, mit“ und
griech.
ekdechesthai „auf sich nehmen“, aus
griech.
ek „aus heraus“ und
griech.
dechesthai „aufnehmen, empfangen“
You voted 5. Total votes: 68