wissen.de
Total votes: 69
LEXIKON

rhetrische Figr

Literaturwissenschaft
Redefigur
jede sprachliche Wendung, die von der kürzesten, „eigentlichen“ Redeweise abweicht; in erster Linie das Mittel der Kunstrede, doch auch in der Umgangssprache weit verbreitet. Die wichtigsten rhetorischen Figuren sind: in der Wortwahl (Tropus): Hyperbel, Synekdoche (dazu Pars pro toto), Periphrase, Archaismus, Euphemismus, Metonymie, Metapher und Symbol; in der Wortverbindung: Hendiadyoin, Pleonasmus, Tautologie, Katachrese, Oxymoron, Litotes; im Satzbau: Anapher, Chiasmus, Ellipse (Syllepsis und Zeugma) und rhetorische Frage; in der Gedankenführung: Paralipse (Präterition), Prokatalepsis, Aporie, Prosopopöie, Parabel und Allegorie.
Total votes: 69