wissen.de
Total votes: 25
WAHRIG HERKUNFTSWöRTERBUCH

Kinn

der Name des Gesichtsteils geht über
mhd.
kinne,
ahd.
kin(ni) auf
germ.
*kinnu „Kinnbacken, Wange“ zurück; Quelle ist
idg.
*genu „Kinn“, das auch in
griech.
génys „Kinnbacke“ und
lat.
gena „Wange“ vertreten ist; in den indogermanischen Sprachen stellt sich das Wort in den Bedeutungen „Kinn“, „Wange“ oder auch „Unterkiefer“ dar
Total votes: 25