wissen.de
Total votes: 28
LEXIKON

Silbermöwe

Larus argentatus
auf der nördl. Erdhalbkugel weit verbreiteter, bis 65 cm langer Bewohner der Meeresküsten; Allesfresser, der sich neben Fischen, Krebsen u. Würmern von Vogeleiern, Jungvögeln, Aas u. Abfall ernährt; bildet mit der Heringsmöwe u. a. einen Rassenkreis. Die schneeweiße Möwe, mit aschgrauem Mantel u. gelbem Schnabel mit rotem Fleck am Unterschnabel, hat in Hafenstädten u. an Müllhalden stark zugenommen. Durch ihre räuberische Lebensweise hat sie in Vogelschutzgebieten kleinere Möwen u. Seeschwalben dezimiert; sie wird deshalb in ihrem Bestand reguliert.
Total votes: 28