wissen.de
Total votes: 21
LEXIKON

Stromboli

  • Deutscher Titel: Stromboli
  • Original-Titel: STROMBOLI, TERRA DI DIO
  • Land: Italien
  • Jahr: 1949
  • Regie: Roberto Rossellini
  • Drehbuch: Roberto Rossellini
  • Kamera: Otello Martelli
  • Schauspieler: Ingrid Bergman, Mario Vitale, Renzo Cesana
»Stromboli« ist der erste gemeinsame Film des Neorealisten Roberto Rossellini und des Hollywoodstars . In den USA wird er sowohl von den Kinoketten wie auch vom Publikum quasi boykottiert, weil die Ehe zwischen dem Katholiken und der geschiedenen Protestantin als »unmoralisch« gilt.
»Heimat« ist ein zentraler Begriff in Rossellinis Werk. Die bei Kriegsende in einem italienischen Flüchtlingslager lebende Litauerin Karin Bjorsen (Ingrid Bergrnan) hat kein Geld, um das Lager zu verlassen. Sie begegnet dem italienischen Soldaten Antonio (Mario Vitale), der spontan um ihre Hand anhält. Sie heiratet ihn, um aus ihrem Gefängnis zu entkommen, und begleitet ihn auf seine Heimatinsel Stromboli.
Auf der kargen Vulkaninsel fühlt sie sich verloren. Sie begegnet den Einheimischen zurückhaltend und wundert sich, dass viele von ihnen in der Welt herumgekommen sind. »Warum sind sie dann hier?« fragt sie, und immer lautet die Antwort »Weil ich hier geboren bin.« Als sie das Haus Antonios neu einrichtet, verprügelt er sie, weil sie sein Heim verändert hat. Die Geschichte gipfelt in einer religiös ambitionierten Sequenz, als Karin bei einem Fluchtversuch den Vulkan erklimmt, ohnmächtig wird und beim Erwachen Gott um Hilfe und Erklärung anruft.
Total votes: 21