Lexikon

Yak

[
jak
]
Bos mutus; Bos grunniens
bis 2 m hohes, zottiges Echtes Rind der zentralasiatischen Hochländer in 40006000 m Höhe; fast ausgerottet. Aus ihm wurde um 1000 v. Chr. der kleinere Haus-Yak als Gebrauchstier gezüchtet.

Bos mutus

Verbreitung: Tibet
Lebensraum: Bergtundra und Eiswüsten, Höhenlage 40006000 m
Maße: Kopf-Rumpflänge beim Männchen bis 325 cm, Weibchen kleiner; Schulterhöhe beim Männchen etwa 200 cm, beim Weibchen etwa 150 cm; Gewicht beim Männchen 8001000 kg, beim Weibchen etwa 300 kg
Lebensweise: Weitgehend unbekannt
Nahrung: Gras, Kräuter, Moosgräser, Flechten
Tragzeit: etwa 270 Tage
Zahl der Jungen pro Geburt: 1
Höchstalter: 2225 Jahre
Gefährdung: gefährdet
The referenced media source is missing and needs to be re-embedded.
Yaks
Yaks
Der zahme Haus-Yak ist in den zentralasiatischen Hochebenen ein häufiges und wichtiges Nutztier.
EM8WRT_Patient_in_transcranial_magnetic_stimulation_(TMS)_experiment
Wissenschaft

Neustart im Gehirn

Bei einem Schlaganfall oder einer chronischen Krankheit wie Parkinson, Migräne oder Depression kommt es im Gehirn zu Störungen. Neue Verfahren der Hirnstimulation versprechen Patienten Abhilfe. von CHRISTIAN JUNG Ein Schlaganfall verursacht viel Durcheinander im Gehirn. Ausgelöst durch einen schlagartig auftretenden Mangel an...

xxx_I_201907170091365_1.jpg
Wissenschaft

Medizin nach Maß

Medikamente, die genau auf den Patienten und seine Erkrankung zugeschnitten sind: Was vor gut zehn Jahren eine Utopie war, beginnt sich heute zu etablieren – und wird die Medizin von morgen prägen. von CHRISTIAN JUNG Jedes Jahr erkrankt eine halbe Million Menschen hierzulande an Krebs. Etwa acht Millionen Diabetiker leben in...

Weitere Lexikon Artikel

Mehr Artikel zu diesem Thema

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Weitere Artikel aus der Wissensbibliothek

Weitere Artikel aus dem Großes Wörterbuch der deutschen Sprache

Weitere Artikel aus dem Kalender

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Vornamenlexikon