wissen.de
Total votes: 84
LEXIKON

Hornträger

Bovidae
Familie der Wiederkäuer mit zwei hohlen Hörnern. Hörner sind knöcherne Auswüchse der Stirnbeine, umgeben von einer Hornscheide; diese entsteht durch Verhornung der den Knochenzapfen überziehenden Haut. Da die Hornbildung von der Basis ausgeht, ist ein dauerndes Wachstum möglich. Zu den Hornträgern gehören Ducker, Böckchen, Waldböcke, Pferdeböcke, Riedböckchen, Wasserböcke, verschiedene Antilopen, Gazellen, Saigas, Tschirus, Böcke, Moschusochsen, Gämsen, Takins und Rinder.
Yaks
Yaks
Der zahme Haus-Yak ist in den zentralasiatischen Hochebenen ein häufiges und wichtiges Nutztier.
Zebraducker
Zebraducker
In Liberia lebt der Zebraducker mit den schwarzen Querstreifen über dem rotgelben Fell.
Moschusochse
Moschusochse
Im Winter hängt das feinwollige Fell des Moschusochsen bis auf die Fußgelenke der Vorder- und Hinterextremitäten herab. Die Haare können am Rücken mehr als 16 cm, an Hals, Brust und Hinterteil sogar über 60 cm lang werden.
Total votes: 84