Wahrig Herkunftswörterbuch

lehnen

gegen etwas stützen
aus
mhd.
lenen, linen,
ahd.
(h)linen; geht zurück auf
germ.
*hlinæ „sich stützen“ unter Einfluss von
germ.
*hlain(eja) „lehnen“, das sich zu
ahd.
(h)leinen,
mhd.
leinen entwickelt hat; zugrunde liegt beiden germanischen Formen die
idg.
Wurzel *klei „neigen, biegen“, die sich auch in
lat.
clinare „beugen“ und
griech.
klínein „neigen, anlehnen“ bezeugen lässt; die Bildung
ablehnen
bedeutete ursprünglich „die Stütze wegnehmen“, ist heute aber nur noch in der Bedeutung „zurückweisen“ gebräuchlich

Weitere Artikel auf wissen.de Artikel

Weitere Artikel aus dem Wahrig Synonymwörterbuch

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Lexikon Artikel