Gesundheit A-Z

Bradykardie

langsamer Herzschlag mit oder ohne Arrhythmie. Die Herzfrequenz liegt unter 60 Schlägen pro Minute. Eine Bradykardie kann physiologisch als Sinusbradykardie bei Sportlern oder im Schlaf auftreten. Eine krankhafte Bradykardie kann durch eine Schilddrüsenunterfunktion, Unterkühlung, Vergiftung, im Rahmen einer medikamentösen Therapie (z. B. mit Betablockern oder Herzglykosiden) oder durch Erregungsbildungs- oder Erregungsleitungsstörungen im Herzen bedingt sein. Je nach Ursache und Ausprägung der Bradykardie kann eine medikamentöse Therapie ausreichen oder die Implantation eines Herzschrittmachers notwendig sein. Die physiologische Bradykardie ist nicht behandlungspflichtig.
Fischer_NEU_02.jpg
Wissenschaft

Schwarzes Loch Wissenschaftsgeschichte

Während in Deutschland viele Tausend Lehrstühle für Kunstgeschichte besetzt sind, kann man die Zahl der Wissenschaftshistoriker gefühlt an den Fingern seiner Hände abzählen. Wissenschaftsgeschichte ist ein Schwarzes Loch in der hiesigen Kultur, das man bei vielen Gelegenheiten dadurch zu stopfen versucht, dass man ab und zu etwas...

Wissenschaft

Geladene Aktivkohle könnte CO₂ einfangen

Weniger Freisetzung ist angesagt, doch im Kampf gegen den Klimawandel könnte auch eine aktive Beseitigung von Treibhausgasen aus der Atmosphäre sinnvoll sein. Nun hat ein Forschungsteam eine Methode entwickelt, die eine praktikable Beseitigung von Kohlendioxid direkt aus der Luft ermöglichen könnte. Als wiederverwendbarer „...

Weitere Artikel aus dem Bereich Gesundheit A-Z

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Weitere Artikel aus dem Großes Wörterbuch der deutschen Sprache

Weitere Lexikon Artikel

Weitere Artikel aus der Wissensbibliothek

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch