Gesundheit A-Z

Anthroposophie

Lehre, die auf einem bestimmten Welt- und Menschenbild basiert, das Rudolf Steiner geprägt hat. Steiner richtete 1923 die "Anthroposophische Gesellschaft" ein, die ihren Sitz im "Goetheanum" in Dornach (bei Basel, Schweiz) hat. Laut Steiner ist der Mensch fähig, sich - auch durch Erziehung - laufend fortzuentwickeln und höhere Erkenntnisse zu erlangen; als Grundlage gelten - neben anderem Gedankengut - sowohl der christliche Glaube als auch die Lehren Goethes. Die Anthroposophie lässt sich auf viele Bereiche des menschlichen Lebens wie Erziehung, Kunst, Architektur, Medizin, Landwirtschaft usw. anwenden. Praktisch wird die Lehre der Anthroposophie vor allem in der Pädagogik der Waldorfschulen sowie in verschiedenen anthroposophisch geprägten Krankenhäusern angewendet. In letzterem Bereich steht die Anthroposophie der homöopathischen Medizin nahe. Auch anthroposophische Medizin.
Dr. Robert Miehe
Wissenschaft

„Wir verbinden die Digitalisierung mit der Biotechnologie“

Fraunhofer-Experte Robert Miehe erklärt, wie Forscher einen nachhaltigen Wandel in der Wirtschaft voranbringen wollen. Das Gespräch führte RALF BUTSCHER Herr Miehe, um fossile Rohstoffe zu sparen und zu einer Kreislaufwirtschaft zu gelangen, ist oft von einer Bioökonomie die Rede. Was ist das? Die Bioökonomie ist ein Begriff, der...

Wissenschaft

Bunte Lebenswelt in der Ostsee

Bei farbenfrohen Riffen denkt jeder an die Südsee – aber auch in der Ostsee gibt es sie. Und sie beherbergen viele Arten von Tieren und Pflanzen. von FREDERIK JÖTTEN Rote und grüne Algen-Fächer schwingen sanft in der Strömung, dazwischen sitzen gelbe Schwämme, bunte Fische schwimmen umher. Welch vielfältige Bilder eine...

Weitere Lexikon Artikel

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Weitere Artikel aus dem Bereich Gesundheit A-Z

Mehr Artikel zu diesem Thema

Weitere Artikel aus dem Großes Wörterbuch der deutschen Sprache

Weitere Artikel aus dem Kalender

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Vornamenlexikon