Gesundheit A-Z

Cochlea

Schnecke
Cochlea
Cochlea
Das eigentliche Hörorgan ist die knöcherne Schnecke. Sie besteht aus spiralförmig angeordneten Membranen, in deren Innern winzige Haarzellen Töne an das Gehirn weiterleiten.
Teil des Innenohres, des sog. Labyrinths, das wie ein Schneckenhaus gewunden ist. In diesen Windungen befindet sich die Endolymphe, die der Weiterleitung von Schallwellen dient. Durch die Bewegung der Endolymphe werden kleinste Sinneszellen (innere und äußere Haarzellen) mechanisch gereizt; dieser Reiz wird im Nervensystem als Signal weitergegeben und schließlich als Ton bzw. Höreindruck empfunden und verarbeitet.
Elektronen, Jupiter, BepiColombo
Wissenschaft

Geheimnisvolles Leuchten

Beobachtungen von Polarlichtern auf Merkur und Jupiter haben ganz unterschiedliche Prozesse enthüllt. von DIRK EIDEMÜLLER Nicht nur auf der Erde erstrahlen die Polarregionen in einem besonderen Licht. Auch auf den anderen Planeten im Sonnensystem prasseln energiereiche Elektronen und Ionen entlang der Magnetfeldlinien auf die...

Solar, Solarzelle, Perowskit-Material
Wissenschaft

Hocheffizient und vielseitig

Solarzellen für Hausdächer, Bewegungsmelder, Bewässerungsanlagen, Smart-Home-Anwendungen – die Photovoltaik mit Perowskit-Materialien ist auf dem Weg vom Labor in den Alltag. von FRANK FRICK Falls sich die organisch-anorganischen Perowskite kommerziell breit durchsetzen, rückt der Nobelpreis in greifbare Nähe.“ Michael Saliba,...

Weitere Lexikon Artikel

Mehr Artikel zu diesem Thema

Weitere Artikel aus dem Bereich Gesundheit A-Z

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Weitere Artikel aus der Wissensbibliothek

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Vornamenlexikon