Gesundheit A-Z

Keratokonus

Hornhautverkrümmung
kegelförmige Hornhautveränderung des Auges, meist erblich bedingt, manchmal im Rahmen eines Down-Syndroms. Die Erkrankung beginnt im zweiten bis dritten Lebensjahrzehnt und führt zu einer raschen Verschlechterung der Brechkraft. Zur Therapie stehen entsprechende Kontaktlinsen oder eine Hornhauttransplantation zur Verfügung.

Weitere Artikel aus dem Bereich Gesundheit A-Z

Weitere Artikel aus dem Großes Wörterbuch der deutschen Sprache