wissen.de
Total votes: 0
GESUNDHEIT A-Z

Lungenvolumen

Bezeichnung für verschiedene Gasvolumen in der Lunge. Zu den Lungenvolumina gehören u. a. die Vitalkapazität (das Volumen, das nach einer maximalen Inspiration ausgeatmet werden kann), das inspiratorische Reservevolumen (das Volumen, das nach einer normalen Inspiration noch eingeatmet werden kann), das exspiratorische Reservevolumen (das Volumen, das nach einer normalen Exspiration noch ausgeatmet werden kann), das Residualvolumen (das Volumen, das nach einer maximalen Exspiration noch in der Lunge bleibt) und die Totalkapazität (die Summe aus Vitalkapazität und Residualvolumen). Die Größen der verschiedenen Lungenvolumina geben Hinweise auf die Funktionsfähigkeit und den Zustand der Lunge. So ist z. B. die Vitalkapazität bei verschiedenen Lungenkrankheiten deutlich vermindert. Die Lungenvolumina können mittels verschiedener Methoden gemessen werden, z. B. mit Spirometrie oder einer Ganzkörperplethysmographie
Total votes: 0