wissen.de
Total votes: 34
GESUNDHEIT A-Z

Myasthenie

Myasthenie
Myasthenie
Ursache der Muskelschwächekrankheit Myasthenie ist eine Störung der Impulsübertragung vom Nerv auf den Muskel. Der Botenstoff Acetylcholin, der von den synaptischen Endknöpfchen der Nervenfortsätze freigesetzt wird, findet normalerweise passende >Andockstellen< an der Muskelzelle, die so genannten Membranrezeptoren. Bei der Myasthenie sind diese Andockstellen durch Autoimmunprozesse zerstört, so dass die Muskelzellen nicht stimuliert werden.
Muskelschwäche, z. B. als Folge einer Muskelentzündung, einer Virusinfektion oder einer Autoimmunkrankheit. Auch Myasthenia gravis.
Total votes: 34