wissen.de
Total votes: 35
GROßES WöRTERBUCH DER DEUTSCHEN SPRACHE

Schmöker

Schmö|ker
m.
5
1.
norddt.
Raucher
2.
ugs.
Buch der leichten Unterhaltungsliteratur
[< 
nddt.
Smöker
„Raucher“, eigtl. „Räucherer“, auch „vergilbtes, altes Buch“, zu
nddt.
schmöken, smöken
„schmauchen (= rauchen)“; also urspr. ein altes, schlechtes Buch, das gerade noch gut genug zum Räuchern ist, d. h. dazu, aus seinen Seiten Fidibusse zu drehen]
Total votes: 35