wissen.de
You voted 3. Total votes: 16
GROßES WöRTERBUCH DER DEUTSCHEN SPRACHE

meschant

me|schnt
Adj.
, er, am meschantesten
boshaft, niederträchtig, ungezogen
[< 
frz.
méchant
in ders. Bed.,
altfrz.
auch „vom Unglück betroffen, unselig“, < 
altfrz.
mescheoir
„vom Unglück betroffen werden“, < 
més
„miss, fehl“ und
cheoir
„fallen“, zu
lat.
cadere
„fallen“]
You voted 3. Total votes: 16